Schließsysteme

 

Ob Sie ein Gewerbeobjekt, Bürogebäude oder privates Eigenheim sichern wollen, der zentrale Sicherheitsbaustein neben dem geeigneten Schloß ist der Schließzylinder.

  

Moderne Schließzylinder bieten durch mehrfache Stiftzuhaltungen, Aufbohr und Pickingschutz ein größtmögliches Maß an Sicherheit.

 

Die Anforderungen sowohl bei Wohn- als auch Geschäftsgebäuden verändern sich in immer kürzeren Abständen. Um die Rentabilität von Immobilien langfristig zu sichern, empfiehlt sich der Einbau einer Schließanlage, für die vielfältige Lösungsvarianten möglich sind.

 

Ob einfacher Zylinder, Sperrschließung oder Schließanlage - wir beraten Sie gern bei der Wahl des passenden Systems.

Wir bieten Ihnen

  • Profilzylinder
  • Schließanlagen
  • elektronische Schließsysteme
  • Schlüsselservice
  • Türwächter für Notausgänge
  • Einsteckschlösser
  • Rohrrahmenschlösser

Wir arbeiten überwiegend mit Produkten unserer Partner



Hauptschlüsselanlage für Einfamilienhäuser

Die Schließzylinder einer Hauptschlüsselanlage werden so eingerichtet, dass mit einem Hauptschlüssel sämtliche Schlösser der Anlage geöffnet werden können. Haben Sie in Ihrem Haus Räume vermietet, bekommt der Mieter einen Schlüssel ausgehändigt, mit dem er die Haustür und seine Räume bedienen kann.

 

Selbstverständlich sind Schließzylinder auch als Generalhauptschlüsselanlagen für Großbauten erhältlich. Hier kann der Schließbereich individuell auf die Anforderungen der Nutzer eingerichtet werden.

Elektronische Schließanlagen

In gewerblichen Bereichen bieten elektronische Schließanlagen im Vergleich zu herkömmlichen mechanischen Schließanlagen den Vorteil, dass sie ohne großen Aufwand und ohne bauliche Veränderungen ganz individuell durch einfaches Umprogrammmieren den veränderten Anforderungen angepasst werden können. Der Austausch von Schlössern und Schlüsseln entfällt. Schließpläne können jederzeit abgeändert werden. Bei Verlust eines Schlüssels wird dieser im System einfach gelöscht.

 

Darüber hinaus lassen sich Zutrittsberechtigungen individuell zuordnen und aus Sicherheitsgründen zeitlich begrenzen. Alle Vorgänge lassen sich protokollieren und auswerten, so dass ein hohes Maß an Sicherheit erreicht wird.

 

Speziell für den Zutritt eines festen Personenkreises gibt es das geschlossene Betriebssystem. Es findet zum Beispiel Einsatz in Verwaltungen, Bürogebäuden, Betriebsstätten und Wohnanlagen.

 

Für offene Benutzergruppen gibt es das offene Betriebssystem. Hierbei wechseln die Benutzer häufig zum Beispiel in Hotels, Tagungsstätten, Kongresszentren, Freizeitanlagen und Reha-Kliniken. Sie bekommen eine zeitlich begrenzte Zutrittsberechtigung. Das System ist sehr flexibel und kann für zusätzliche Serviceleistungen wie z B. bargeldlose Abrechnungssysteme genutzt werden.

 

Wir beraten Sie gern über die unterschiedlichen Nutzungsmöglichkeiten, die Ihnen elektronische Schließsysteme bieten.